Das Leben ist ungerecht. Aber zu meinen Gunsten!

Yay, mein Flora-Pullover ist fertig!


Nach meinem kleinen Drama mit der Mini-Rundstricknadel bin ich wieder auf mein treues Bambus-Nadelspiel umgestiegen. Fazit: Für Ärmel 1 mit Mini-Rundnadel habe ich allein für die vier türkisen Streifen eine Woche gebraucht. Für Rest von Ärmel 1 und den kompletten Ärmel 2 mit dem Nadelspiel 3 Tage. Ich wollte dich wirklich gern haben, Mini-Nadel! Vielleicht ein andermal.

Der fertige Pullover ist ein echtes Phänomen. Ich habe bei Stricken so große Zweifel gehabt: Körperteil zu kurz, Ausschnitt zu eng, Brustumfang zu weit, Hüftumfang zu schmal, Wolle zu kratzig … aber aufribbeln und neu machen? Och nö, lass mal.

Es sprach also alles dafür, dass der Pullover ein Reinfall wird. Aber dann habe ich ihm ein Bad verpasst, ihn hängend trocknen lassen und siehe da: Alle Probleme haben sich von selbst gelöst! Passform super, Kragen geweitet, Länge verlängert, Pieksfaktor reduziert, super Pulli! Das Leben ist ja häufig ungerecht, aber manchmal eben doch in die richtige Richtung. Ich beschwere mich bestimmt nicht!


Die vier türkisen Streifen sind übrigens ohne viel Planung entstanden. Das Garn dafür stammt aus einem Mini-Pack von Skein Queen mit jeweils 20 Gramm farblich abgestimmt gefärbtem Merinogarn. Ich hatte keine Ahnung, wie weit ich damit komme, sondern einfach einen kleinen Vorrat der gleichstarken DROPS Flora gekauft und von oben nach unten losgestrickt. Kurz vor der Unterteilung von Körper und Ärmeln habe ich die erste Farbe angesetzt, nach einigen Runden die Ärmel stillgelegt und nach Augenmaß weitergestrickt. Dann den Faden gekappt, das Restknäul auf die Waage gelegt, den Streifen an einem Ärmel angestrickt und wieder das Knäul auf die Waage gelegt, um zu ermitteln, ob es auch noch für den Streifen am zweiten Ärmel reicht. Reichte es, deshalb Faden ab und nächster Streifen.

Nach dem vierten türkisen Streifen habe ich mich dann dazu entschieden, in Natur weiter zu machen und auf den fünften Streifen zu verzichten. An dem Muster ist also wenig im Vornhinein geplant und das meiste spontan entschieden worden. Und obwohl das nicht immer meine Stärke ist, bin ich am Ende mit dem Garn gut ausgekommen. Hier mein verbleibendes nichtverwendetes Knäul neben einem Restchen nach Stricken des zweiten Ärmels:


Hätte auch schief gehen können!

Von der DROPS Flora habe ich gerade mal 4 Knäul verbraucht –  200 Gramm! Da mich mein hervorragendes Augenmaß im Vorfeld dazu gebracht hat, die doppelte Menge zu bestellen, könnte ich glatt noch einen zweiten Pullover dieser Art stricken. Bunte Reste in Sockenwollstärke finden sich garantiert zu genüge in meinem Wollzimmer …

Advertisements

15 Gedanken zu “Das Leben ist ungerecht. Aber zu meinen Gunsten!

  1. Hallo Nina,
    erst einmal der Pulli ist super geworden und die Farben harmonisieren toll miteinander. Und manchmal braucht man keine Anleitung, der Pulli ist wirklich gelungen. 1, setzen :-).
    Das mit der Rundstricknadel kann ich nachvollziehen. Ich hatte mal eine Ähnliche ausprobiert um eine Mütze zu stricken. Habe es dann auch aufgegeben und zum Nadelspiel gegriffen.
    Wünsche dir eine schöne Restwoche, LG aus Niedersachsen

  2. Der Pulli ist klasse geworden. Einfach so drauf los stricken, das würde ich auch gerne mal machen. Aber so wie ich mein Glück kenne, würde das total in die Hose gehen, denn ich bezweifel das ich ein so gutes Augenmaß wie du habe. Respekt :-)

    Ich freue mich schon auf deinen nächsten Pulli nach Augenmaß :-)

    Liebe Grüße
    Iris

    • Was ich jetzt natürlich nicht erwähnt habe, sind meine Fehlschläge aus den letzten Jahren. Übung macht den Meister! Und für die Grundform habe ich mich auch an vorhandenen Anleitungen orientiert, ist also alles kein Hexenwerk.

  3. Ich krieg Schnappatmung, in welchem Tempo Du die schönsten Teile schaffst. Mein Strickjacke liegt gerade zugunsten eines Schals (Geburtstagsgeschenk für ne Freundin) in der Ecke. Aber selbst Schals brauchen eine Weile… 🤓

  4. Dein Pullover ist wunderschön geworden!!
    Das Türkis ist einfach toll!

    Ich wünsche dir viel Spass beim Tragen!

    Lg Stephanie

  5. Ich finde, dass der Pulli auch sehr schön geworden, ganz mein Geschamck. Irgendwann, wenn ich mal wieder mehr Zeit habe und sich mein Vorrat verkleinert hat, will ich mir auch mal was mit farblich abgestimmten Farben machen. Und da kommt dein Pulli gerade recht als Inspiration.

  6. Pingback: Heute ist Waschtag! | Havariemarie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s