Was bisher geschah …

Kaum zu glauben, aber ich habe es endlich geschafft, die violette Jacke fertig zu kriegen, die ich euch letztens gezeigt habe. Dass ich jetzt zwei Wochen für Ärmel und Kragen gebraucht habe kommt mir in erster Linie deshalb so lang vor, weil ich eigentlich nur drei Tage fürs Stricken selbst gebraucht habe, sich das alles aber wahnsinnig in die Länge gezogen hat, weil ich zwischendurch noch mein Auto kaputtmachen, es zur Werkstatt bringen, es unrepariert abholen und ein neues kaufen musste. 

Was ich daraus gelernt habe: Autos sind teurer als Wolle. Fazit: Weniger autofahren, mehr stricken. 

Hier jedenfalls die Jacke:

–> Projekt auf Ravelry

Die Arme glatt rechts zu stricken statt wie vorgesehen in diesem Lacemuster war definitiv eine gute Idee. Trotzdem bin ich noch nicht so richtig überzeugt von dieser Kragenleiste. Lust auf nochmal neumachen habe ich aber auch nicht. Mal sehen, wie sie sich so trägt. 

Außerdem in der letzten Woche: Kriegsschauplatz Strickzimmer!

Ich habe jahrelang immer über die Leute gelacht, die die große Mottenpanik schieben. Motten? Bei mir? Das wüsste ich! 

Sprachs und flanierte zufrieden an den Mitstrickerinnen und ihren Plastikboxen vorbei. Bis ich dann eines Tages herausgefunden habe, dass die gefürchteten Kleidermotten nicht diese fetten Flatterdinger mit den schönen Flügeln sind, sondern in erster Linie diese kleinen weißen Tierchen, die manchmal bei mir durchs Zimmer fliegen. 

Ihr könnt euch jetzt vorstellen, wie diese Information gemächlich durch mein Bewusstsen gewatschelt ist, zufällig die Erinnerung an ein Knäul Merinowolle aus meinem Vorrat angerempelt hat, dessen Faden eigenartigerweise mehrfach zerschnitten schien, sich diese beiden Fakten einen Moment freundlich beschnuppert haben, bis mein Gehirn endlich geschaltet hat: Ich habe Motten in meiner Wolle!

Fallen sind aufgestellt, Lavendelsäckchen verteilt, Gebete gesprochen. Drückt mir die Daumen!

Ich halte mich derweil an Baumwolle, genauer gesagt die pinke Drops loves you #7, für die ich eine schöne Anleitung gefunden zu haben glaube: Topstykke. Die Anleitung gibt es auf Englisch nur in ausgedruckter Form mit 13 $ Versandkosten und auf Deutsch nur im Set mit Garn, das ich nicht auf nackter Haut tragen kann. Und nein, anders kann man sie nicht kriegen, schrieb mir die Designerin mit dem beneidenswerten Namen Bente Geil auf meine Nachfrage. Aber schaut mal, was ich Fuchs gefunden habe: Die englische Strickzeitschrift, in der das Top 2015 veröffentlicht wurde, als Komplettdownload für 3,99 $. Ha!

Sofern also diesmal keine Einwände von der Stiljury kommen, wird das mein nächstes Projekt. Oder ich schmachte einfach noch zwei Wochen dieses Paket mit Malabrigo Rios in Paris Night an. Die schenke ich mir nämlich selbst zum Geburtstag. 

Advertisements

14 Gedanken zu “Was bisher geschah …

  1. Oh neein, Motten! Ich bin bisher davon verschont, habe aber auch keinen nennenswerten Vorrat, wenn dann würde es zwei Knäul Sockenwolle oder ein paar Reste treffen. Wäre zu verkraften. ;) ich wünsche dir beim Mottenfang viel Erfolg!

  2. Ohhh, ist die Jacke schön!! Gefällt mir sehr!
    Wie der Kragen anders werden könnte, wüsste ich nicht, find den so ganz gut.
    Die Motten, na ich drück die Daumen, dass es nicht noch mehr Schaden gibt.

  3. da hilft nur wegwerfen, wenn die ausfliegen ist es schon passiert. nicht die Motten fressen die Wolle, sondern die Larven….. Auch Waschen tötet nicht. evtl. einfrieren…?

  4. Oh nein, Motten in der schönen Wolle?! Das ist echt gruselig. Mistviecher! Zur Not würde ich nen Kammerjäger engagieren, bevor denen noch mehr Wolle zum Opfer fällt. :-)
    Die violette Jacke ist doch super geworden! War ne gute Idee die Ärmel glatt rechts zu stricken. Die auch noch in dem Muster wäre glaub ich zu viel des Guten gewesen. Aber so sieht sie echt schick aus.
    Dein neues Projekt ist von meiner Seite aus genehmigt :-D Das Teil mit der traumhaften blauen Wolle wird bestimmt super! Ich muss gestehen dass ich ein kleines bisschen neidisch auf die Wolle bin und es mir direkt in den Fingern juckt auch wieder mal welche zu bestellen. Das mit dem selber zum Geburtstag schenken ist ein guter Vorwand. Das muss ich mir merken. ;-)

  5. Sehr schönes Teil! Der Kragen gehört so, sieht gut aus.
    Und vielen Dank für den kleinen Biologiekurs. Dass es sich bei den Kleidermotten nicht um die großen Viecher handeln könnte, die abends um meine Terrassenlicher schwirren, war mir auch neu… Noch nie so drüber nachgedacht. Hm.
    Ich geh mal grad meine Vorräte angucken :-D

  6. Ein Traumteil ist das!!
    Glückwunsch zum neuen Auto = allzeit gute Fahrt!

    Und Motten….nee, geht gar nicht. Die sollen mal sofort bei dir verschwinden.

  7. Nachdem meine Mitbewohnerin die bei sich hatte, habe ich meine Wolle komplett verboxt
    Da steht zu viel Materialwert rum, davon ab, dass ich bei Baumwolle etliche Farben habe, die aus dem Sortiment raus sind, weil ich früher nur Armbänder damit geknüpft habe
    Drücke Dir also ganz fest die Daumen, dass alles gut wird

    Und schicke Jacke. Ich finde das gut mit den ruhigen Ärmeln.

  8. Kleiner Tipp mach vermeintlich vielen Motten zu besuch: die klebefallen ziehen auf grund extrem vieler pheromone die motten vom draussen an 😂 ich hatte aus panik überall welche und die Motten wurden immer mehr.

    Dunmerweise sind die fallen nur für die herren der schöpfung. Die eierlegenden weibchen werden damit nicht warm und sorgen weiter für hungrige larven.

    Es gibt so plastik einhänger die für den menschen nicht duften aber motten mögen es nicht. Ich hab für jedes geplante projekt zusammen mit zettel die wolle in frischhalte beuteln vom schweden und zusätzlich Motten papier in jeder ecke der diversen Woll Vorräte ;-))

    • Guter Tipp, vielen Dank! Ich habe bisher immer nur die „duftenden“ Einhänger erwischt und die waren ziemlich penetrant. Die Klebefalle ist zum Glück bis heute leer geblieben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s