Eins, zwei, dreihunderttausenddrölfzig

Aller guten Dinge sind wie viele? Richtig, drei! Und deshalb ist heute Blogbeitrag Nummer Drei aus dem Hause Havariemarie bei Lanade zu lesen. Es geht diesmal um das Tunesische Häkeln, das ich dort in einer einfachen, aber schönen Technik demonstriere.  

 Wenn euch das tunesische Häkeln gefällt und ihr Lust auf komplexere Projekte habt, kann ich euch die Werke der Designerin Aoibhe Ni empfehlen. Sie entwirft Muster für sagenhaft schöne Tücher, die man alle mit den normalen kurzen Häkelnadeln umsetzen kann. Allerdings alles auf Englisch, das nur zur Vorwarnung. 

Und was ist noch besser als drei gute Dinge? Noch mehr gute Dinge! Ihr könnt also sicher sein, dass das nicht mein letztes Gastspiel bei Lanade war, denn das nächste Projekt ist schon auf den Nadeln. ;)

Gerade frisch auf den Nadeln ist außerdem die Forest Nymph in dem Lila, das so vielen von euch gefallen hat. Mir gefällt es jetzt, wo ich es in den Händen halte, auch sehr gut. Das Garn ist nämlich gar nicht so hell wie ich befürchtet hatte und die Melierung macht die Farbe sehr lebendig. Schaut mal: 

 I like! Mein Kompliment an alle Lila-Abstimmer und meine Mama für den guten Garnriecher. 

Weil ich nie mit ansehen kann, wenn da ein Garn so herzzerreißend einsam im Online-Warenkorb liegt und ich gerade so im Melier-Rausch war, habe ich auch gleich noch die Drops Karisma bestellt, die mir Madame Flamusse im Zuge der Diskussion um die beste Farbe und Garnqualität der Forest Nymph Tunika empfohlen hat. Die Karisma besteht genau wie die oben gezeigte Alaska aus reiner Schafswolle und hat deshalb hohen Pieksalarm, aber ich fühle mich gerade sehr risikofreudig. Die Farbe heißt Petrol Cerise und ist der Wahnsinn:  

 Meine Katze hat echt ein Talent dafür, ins Bild zu laufen. Du willst unbedingt mit aufs Foto? Herrgott, dann bitte! 

 So, jetzt bist du im Blog. Zufrieden?

Advertisements

10 Gedanken zu “Eins, zwei, dreihunderttausenddrölfzig

  1. Das sieht toll aus, bin derzeit auch fleissig am Nadeln. Ein Schal ist fertig, ein Schalkragen noch zum Vernähen und der nächste Schal – soll ein Loop zum doppelt schlingen werden – ist angenadelt.

    Was genau wird das erste Projekt mit dem weiß und bunt? Gefällt mir richtig gut.
    Vielleicht ist dieses Art des Häkeln auch etwas für mich.^^

    Und die Forest Nymph in dem Lila sieht auch schon sehr schick aus :-)

  2. Wie schön, mal wieder von dir zu lesen! :-)
    Aber bei so vielen schönen Projekten bleibt nicht noch immer Zeit zum bloggen :-)

    Ich werde mal lesen, was du übers tunesische Häkeln schreibst, denn das ist vollkommen neu für mich.

    Das Lila ist toll, aber das wusste ich schon, als ich dafür abgestimmt habe. ;-)

  3. hihi, fein, ich hoffe Du kommst klar :-D hab die gleiche Karismafarbe hier, wird wohl ne Mütze. Aber zur Zeit läuft noch mein projekt Heildecke. Bin aufjedenfall gespannt was Du nach einer gewissen Nutzungszeit zu sagen hast über die Wolle. Darüber findet man leider selten Infos auch bei Ravelry.
    Das tunesische Projekt finde ich farbtechnisch Hammer und Du machst mir damit Lust das auch mal zu probieren. :-D ich pack das mal auf den Lustzettel für das Wahnsinnsjahr 2016 <3 Liebe Grüße und frohes werkeln

  4. Schönes Tutorial. Hab ich gleich mit Interesse studiert. Das Lila für den Pulli sieht absolut klasse aus! Das Teil wird bestimmt toll. Machst Du auch diese Rüsche? Das ist ja das einzige an dem Modell was bei mir leichtes Schaudern auslöst ;o) Viel Spaß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s