Raus aus der Komfortzone!

Ich denke manchmal, wenn ich eines Tages durch einen spektakulären Unfall ganz hollywood-dramatisch mein gesamtes Gedächtnis verlieren würde und nichts mehr über mich wüsste, würde ich vermutlich als allererstes meine Lieblingsfarbe ermitteln können. Dafür würde nämlich ein Blick in meinen Kleiderschrank genügen, bevorzugt in das Fach für Selbstgestricktes: 

 Grün ist eine Farbe, die ich schon in unzähligen Variationen verstrickt habe. Angefangen beim neongrünen Halstuch (das ich jetzt nicht wieder ausgegraben habe) über alle Schattierungen des Waldes bis hin zu Petrol, Blaugrün und Türkis. Ich sehe gern Grün, ich trage gern Grün, ich habe sogar eine grüne Tätowierung. Grün ist meine erste Wahl wenn ich ein neues Garn ausprobiere und oft ist es auch meine zweite, dritte und vierte Wahl. 

Aber der Mensch lebt nicht von einer Farbe allein! In meiner Strickrunde sehe ich immer sehnsüchtig die roten, rosanen und orangenen Knäul meiner Mitstrickerinnen an und nehme mir fest vor, beim nächsten Mal etwas anderes als Grün zu verstricken. Also habe ich mich getraut und dieses Garn bestellt: 

 Malabrigo Arroyo in „Archangel“ – Merino, handgefärbt, nicht Grün! Wer hätte gedacht, dass die Welt außerhalb der Komfortzone so schön sein kann?

Ungefähr zehn Minuten lang habe ich mit dem Strang im Arm vor dem geöffneten Paket gestanden und mich andächtig vor mich hingefreut. Dann schlich sich ein mentales „Moment maaal…“ dazwischen.  

 Ach ja. 

Nächstes Mal dann aber ganz bestimmt!

Advertisements

12 Gedanken zu “Raus aus der Komfortzone!

  1. Kenne ich.
    Meine wollvorräte sind nach Farben in boxen sortiert.die rosa/pink-box platzt fast aus allen nähen :)
    Hab mir jetzt aber auch gaaanz fest vorgenommen, neues zu wagen ☺

  2. *g* das kommt mir irgendwie bekannt vor :)
    Ich habe zwar so ziemlich alle Farben der Palette zur Verfügung, allerdings lande ich auch immer wieder bei den gleichen, wenn ich mal eben ein Projekt machen will
    Andere Farben erfordern bei mir richtig gehend Planung und Disziplin, ansonsten funktioniert es einfach nicht.
    Bei mir sind es derzeit blaue Variationen, schwarz-weiß-grau und dann so richtig knallige rot-orange-gelbe. Ganz gelegentlich mal auch was grünes in Variation
    Aber so richtig Kontraste und außerhalb einer Palette, da brauch ich dann schon ne feste Vorlage, die sagt, so und so und dann noch so^^

  3. Grün ist auch meine Lieblingsfarbe! An meinem Kleiderschrank kann man das nicht erkennen, denn leider steht mir die Farbe nicht! Also halte ich mich bei Selbstgestricktem lieber an Dunkelblau, Bordeaux und Grau…
    P.S.: Das Malabrigo-Garn sieht wunderschön aus; ich bin gespannt, was daraus wird!

  4. :-)
    So geht es mir mit rot und blau und dabei würde ich doch so gerne mal so ein tolles gelb, wie es dieses Jahr überall gibt….aber zu meinen blöden weißen Haaren…?

  5. Thihi, witzig. Bei mir ist es blau, vor allem aber rot. Hachja, Liebe.
    Du könntest ja auch mal in die grau/weiß/schwarz-Richtung gehen, das scheint auch eher außerhalb deiner Komfortzone zu sein? ;)

  6. Das Ende versteh ich nicht. Und die Farbe hatte ich auch bestellt für eine Auftragsstrickerei und die sieht aber auf deinem Foto ganz anders aus, crazy..also wirklich sehr anders… Mein Ziel ist es irgendwie aus allen farben was zu haben aber werd morgen auch mal wieder grün bestellen haha :-D Gelb ist schwierig zu finden in Ton und Dicke wie gewollt aber da hab ich auch noch was auf dem Plan.

  7. Pingback: Ihr sagt an – ich stricke! | Havariemarie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s