Emerald Love

Er ist fertig und er ist großartig geworden!


Ich bin immer wieder etwas überrascht, wenn ein selbstgestricktes Teil tatsächlich gelingt. Wochenlang war es nur ein Wollsack auf meinem Schoß, aus dem ständig Fadenenden heraushingen, und plötzlich ist es ein Pullover und ich habe ihn an. Wahnsinn! Haben Eltern eigentlich auch manchmal so einen befremdlichen Moment, wenn das, was monatelang ein dicker Bauch war, ihnen eines Tages vom Küchentisch aus zuwinkt?

Zurück zum Pullover. Emerald ist ein wunderbares Muster, das von oben nach unten gestrickt wird. Durch die dekorative Borte und das leichte Gerüsche darunter ist er spannend zu stricken, aber nicht zu anspruchsvoll. Mein Garn war die Drops Cotton Light, die pappenbillig ist, ohne dass man es ihr ansieht, und sehr angenehm für die kühleren Sommertage. Das Baumwolle-/Poly-Gemisch ist ordentlich robust, was besonders den Ellenbogenbereichen zugute kommt. Für den Herbst möchte ich mir aber nochmal eine Variante aus Merino stricken, da ist der Fall einfach schöner.

Bei den Ärmeln habe ich ein paar Zentimeter draufgelegt. Ich weiß nicht, ob ich sagenhafte Affenarme habe, aber die empfohlene Ärmellänge ist mir immer zu kurz. Ich mag Ärmel, die bei ausgestreckten Armen bis zum Handgelenk und ansonsten bis zu den Fingern gehen.


Die Knöpfe habe ich schon vor ein paar Tagen auf Instagram gezeigt: bunt gemischt. Endlich zahlt sich das jahrelange Sammeln der Reserveknöpfe von Blusen und Cardigans aus!

IMG_3095

Wenn ihr auch so auf bunte Knopfmischungen steht, dann haltet die Augen nach einem Action Discounter in eurer Umgebung offen! Ich habe gestern in so einem Laden mit großen Augen eine dicke, fette Tüte voller grüner Knöpfe geborgen, die mich weniger gekostet hat als ein einziger der Perlmuttknöpfe, die ich neulich gezeigt habe.

Die Knöpfe in dieser Mischung sind tatsächlich auch Markenknöpfe, vielleicht Überbleibsel aus der Knopffabrik oder das, was im Kaufhaus nach Ladenschluss aus den Umkleidekabinen zusammengekehrt wird. Mir solls gleich sein, ich liebe sie alle.

Ich weiß nicht warum, aber Knöpfe machen mich einfach unglaublich glücklich. Ich könnte den ganzen Tag nur Knöpfe ansehen und anfassen und nebeneinander legen!

Advertisements

11 Gedanken zu “Emerald Love

    • Ich denke, ich werde in nächster Zeit die Anleitung übersetzen und der Designerin zukommen lassen, damit sie sie auf Ravelry einstellt. Ich kenne viele deutsche Strickerinnen, die keine englischen Anleitungen verwenden und finde es so schade, dass ihnen so wirklich tolle Muster verwehrt bleiben.

      • Das wäre ja wunderbar!! :-)
        Der Pulli mit diesem Ausschnitt und der schönen Bordüre ist so ganz nach meinem Geschmack, aber das würde ich mit einer englischen Anleitung nicht hinbekommen.
        Wie mir und – wie du richtig schreibst – vielen anderen Strickbegeisterten ja so viele schöne Anleitungen verwehrt bleiben, weil wir dafür nicht gut genug Englisch können.

      • Oh das wäre toll.
        Kämpfe gerade mit meiner ersten englischen (Emerald-) Anleitung… Soll ja angeblich immer so leicht sein. Bei mir passt die Maschenprobe schon mal gar nicht. Bei mir soll der Pulli in Drops Alpaka gestrickt werden.
        Deiner gefällt mir super!! Wie fällt die Größe denn so aus?
        Viele Grüße.

      • Oha ja, Drops Alpaka empfinde ich auch als wahnsinnig dünn, da ist meine Maschenprobe auch astonomisch. Dafür wird das Ergebnis sehr leicht und anschmiegsam. :)
        Soweit ich das beurteilen kann, fällt der Sitz des Emerald sehr gut aus. Leider war meine Garnwahl absolut nicht optimal, die Baumwolle
        macht das Gewebe ziemlich steif. Ich kann daher leider nicht allzu verlässliche Angaben zum Sitz machen. Aber jetzt hast du mir Lust gemacht, das Teil nochmal mit besserem Garn zu stricken. :D

  1. Als Kind habe ich Knöpfe leidenschaftlich gehasst, mittlerweile kommen wir aber ganz gut zurecht!^^ Die gemischte Tüte finde ich auf alle Fälle klasse (was allerdings auch daran liegen könnte, dass Grün meine Lieblingsfarbe ist!).

  2. Dein Emerald ist echt schön geworden, auch die Farbe mag ich .
    Zu den Knöpfen , meine Mutter hat eine große metalene alte Plätzchendose voll mit jahrzehntelang angesammelten Knöpfen, da habe ich schon so manchen „Schatz “ raus geborgen . Und jedes Mal nehme ich wieder ein paar mehr mit .

  3. Pingback: Wolle von Lana Grossa und Drops im Langzeittest | Havariemarie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s