Gääähn…

Viele Strickblogs machen so etwas wie eine Sommerpause, weil man bei hohen Temperaturen und Sonnenschein so ungern strickt. Ich dagegen scheine gerade in einer Art Winterschlaf zu stecken, dabei wäre die langsam hereinbrechende Kälte eigentlich Motivation genug, mehr zu stricken. Woran also liegts?
Sicher an diesem Zopfmuster-Cardigan, an dem ich mir noch einen Wolf stricke. Alle zwei Tage einen Blogbeitrag dazu zu machen, dass ich jetzt wieder ganze zwei Zentimeter weiter bin, ist vermutlich in niemandes Interesse. Dann ist da noch mein Zweitblog, der eine Menge Zeit frisst. Haarefärben ist auch nicht jedes Mal so spannend. Jüngstes Beispiel:

IMG_1972.JPG
Poly Palette in „Aubergine“, die günstigste lilafarbene Coloration auf dem Markt. Lila sieht man nur mit viel gutem Willen im Tageslicht, bei Kunstlicht sieht das Ganze nach einem sehr dunklen Rotbraun aus. Also die gleiche Farbe wie mein aktuelles Strickprojekt. Hoffentlich mache ich mir nicht versehentlich den Kopf voller Zopfmuster!

Aber es gibt auch Aussicht auf Gutes. Gestern ist zum Beispiel mein Garn für den dicken Pullover eingetroffen:

IMG_1964.JPG
Katia Big Merino, 55% Schurwolle, 45% Acryl. Nicht das edelste Garn der Welt, aber dafür robust und kratzfrei.

Außerdem erfreue ich mich an meinem herbstlichen Thermolack aus der letzten Limited Edition von essence. Den Farbwechsel je nach Temperatur kann zwar außer mir niemand erkennen, aber mir gefällt er.

IMG_1966.JPG
Außerdem passt er wunderbar zu den Stulpen aus der handgefärbten Twisted Merino von dibadu, Farbe „Kaffee“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s