Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen…

Ja ich weiß, hier gehts nicht gerade schnell zu beitragstechnisch. Das liegt vor allem daran, dass mein Cardigan in der Geschwindigkeit einer tektonischen Plattenverschiebung wächst, obwohl ich gefühlt ununterbrochen daran stricke. Tragebilder gibt es dann irgendwann im Mai, nehme ich an.

Dabei schiele ich schon sehnsüchtig auf das nächste Projekt, den Pullover Bloomsbury aus wunderschön grünmeliertem Merinogarn:

IMG_1859.JPG

Und ich möchte schon seit Ewigkeiten diesen hier stricken:

IMG_1938.JPG Das Modell ist die 132-3 von Drops und das Garn dazu gibt es gerade im Sale bei Lanade.de – aber es ist ein Alpakagarn! Alpaka piekst mich in den Wahnsinn, da beißt die Maus keinen Faden ab. Andererseits ist der Halsausschnitt weit genug, dass das Garn vielleicht gar nicht in Berührung mit meiner Haut kommt. Unter so einen Winterpulli zieht man ja eh immer noch ein langärmeliges Hemd. Kann ich es wagen? Was meint ihr?

Advertisements

3 Gedanken zu “Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen…

  1. Puh, wenn es mich piekst, würde ich vermutlich doch lieber eine Alternative suchen. Ich hatte tatsäclich auch schon mal was, das mcih durch ein Shirt gepiekt hat, das war wirklich fies. Und man will nach so viel Arbeit ja doch seine Freude daran haben.

  2. Wenn Alpaka Dich piekst, nutzt es auch nichts, wenn es im Angebot ist, würde ich sagen. Wenn der Ausschnitt wirklich so weit werden soll – ich würde ihn deutlich enger machen; so, finde ich, sieht er einfach nachlässig gestrickt aus – und Du ein Shirt darunter anziehst, sollte es oben zwar nicht pieksen, aber wie sieht es an den Händen und Handgelenken aus? Und wenn er oben doch verrutscht, muss man immer zuppeln, auch nicht schön.
    Drops hat doch diese praktischen LIsten, welche Garne sich durch welche Alternativen ersetzen lassen – ich würde mir ein anderes Garn aussuchen, den Ausschnitt ändern und die Schultern höher ziehen, der Zopf und die Streifen an sich sind ja ganz schön.

    • Ich kann mir nicht vorstellen, unter Alpaka etwas Langärmeliges zu tragen – das wird doch viel zu warm. Die Ausschnittweite passt auch eher zu einem Sommerpulli.

      Und, was mir auf dem zweiten Blick nicht gefällt, sind die überschnittenen Schultern. Die würde ich in jedem Fall versuchen anzupassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s