Norway oder No Way?

Nachdem der Ravello-Pullover so gut gelungen ist, habe ich mir für mein nächstes Strickprojekt etwas Schwierigeres ausgesucht: Ein Norwegerpullover.

Mehrfarbiges Stricken finde ich unglaublich eindrucksvoll, aber auch unglaublich schwer. Zwei Fäden gleichzeitig verarbeiten und das auch noch in der richtigen Reihenfolge und ohne die Fadenspannung zu verpatzen – das ist echt nicht leicht. Bisher habe ich mich bei entsprechenden Strickaufträgen damit herausgemogelt, dass ich das Motiv nachträglich aufgestickt statt eingestrickt habe. Aber das kann ja auch nicht ewig so weitergehen.

Schon vor einiger Zeit habe ich ein paar Stulpen mit zweifarbigen Mustern gestrickt. Sozusagen als Gesellenstück.

IMG_1675.JPG
Das Stricken ging mehr oder weniger gut und da die Stulpen auch nach mehrfachem Tragen nicht auseinandergefallen, geschmolzen oder explodiert sind, habe ich jetzt ernst gemacht und entsprechend Wolle in Pullovermenge geordert. Die Farbkombi hat was, finde ich.

IMG_1647.JPG
Und das Muster gibt es auch schon:

IMG_1676.JPG
Ich bin so aufgeregt. Wünscht mir Glück!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Norway oder No Way?

  1. Oh wow, das wird aber gut! Ich traue mich da nicht so heran bisher, aber will es noch uuunbedingt ausprobieren ;) Ich wünsche dir viel Erfolg für dieses Projekt und freue mich auf die Fortschritte, die ud hier hoffentlich zeigst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s