Easy peasy Anleitung für fingerlose Handschuhe

Ich glaube, einer der Hauptanreize damals für mich stricken zu lernen bestand darin, fingerlose Handschuhe herstellen zu können. Die trage ich nämlich wann immer es das Wetter zulässt und in jeder Variation. Für Ravelry habe ich vor einiger Zeit eine super simple Anleitung für fingerlose Handschuhe geschrieben, die weder Zunahmen, Abnahmen noch sonst irgendwelche Verrenkungen benötigen. Hier habe ich die Anleitung noch mal auf Deutsch für euch.

mitts1

Ihr braucht folgendes:

– Sockenwolle (4fach oder 6fach, auf den Bildern sehr ihr 6fach)

– ein Nadelspiel in passender Größe (Faustregel: 4fach-Wolle braucht meistens 2,5er, 6fach braucht 3,0er)

– ein Stück Garn in einer anderen Farbe (möglichst gleiche Stärke, 30 cm sind eine brauchbare Länge)

– Nähnadel, Schere, Pflaster, Schokoplätzchen etc.

you need

Und so geht’s:

1.: 50 bis 60 Maschen anschlagen und auf vier Nadeln verteilen. Ich nehme für Handschuhe immer so viele Maschen, wie ich mit dem Garn auch für Socken anschlagen würde. Probiert einfach mal aus, was euch am besten passt und gefällt! Die Maschenzahl sollte allerdings durch 2 teilbar sein, damit der nächste Schritt funktioniert.

2.: 5 Runden lang abwechselnd eine linke und eine rechte Masche stricken, um ein flexibles Bündchen zu erhalten. Wenn eure Maschenzahl durch 4 teilbar ist, könnt ihr auch immer 2 links, 2 rechts stricken.

3.: Jetzt strickt ihr 5 Runden nur rechte Maschen. Zur Orientierung: ihr arbeitet gerade die Strecke zwischen vorderem Ende der Handschuhe und Daumenloch. Wenn ihr also Handschuhe herausbekommen wollt, die nur bis zu den Fingerknöcheln gehen, könnt ihr auch weniger als 5 Runden machen. Sollen die Handschuhe bis weit über die Fingergelenke (oder die Fingerspitzen? Jedem das Seine!) hinausgehen, strickt ihr einfach mehr Runden.

4.: Jetzt kommt der Trick! Nehmt euer bereitgelegtes Stück Garn und strickt damit die nächsten 8 Maschen ganz genau so, wie ihr es mit eurem Hauptgarn machen würdet. spareyarnAlles klar? Dann schiebt ihr jetzt die gerade gestrickten 8 Maschen zurück auf die linke Nadel, nehmt wieder euer richtiges Garn und strickt die Maschen damit nochmal. Die Enden des Haltefadens könnt ihr einfach nach innen hängen lassen, da passiert schon nichts mit.

spareyarn35.: Und jetzt geht es ganz normal weiter. Rechte Maschen, rechte Maschen, rechte Maschen … strickt einfach so lange weiter wie ihr wollt. Bis zum Handgelenk, bis zum Ellenbogen, bis unter die Achseln – ihr seid die Chefs! Ein Tipp: Schreibt euch auf, wieviele Runden es dann letzten Endes geworden sind, damit ihr den anderen Handschuh genauso lang machen könnt.

6.: Jetzt noch mal 10 Runden 1 rechts, 1 links und abketten. Mit der Nähnadel die Enden vernähen. Durchatmen.

Was ihr jetzt in der Hand habt, ist eine Art Wollwurst, in der 8 Maschen farblich hervorstechen, wo ihr euer Haltefädchen eingestrickt habt. Und genau dort kommt jetzt das Daumenloch hin. Auf geht’s!

7.: Mit 4 Nadeln eures Nadelspiels nehmt ihr jetzt gleichmäßig die Maschen auf, die mit dem Haltegarn verstrickt sind. Das ist je nach Garnstärke etwas fummelig, aber überhaupt nicht schwer. Konzentriert euch einfach darauf, wie jede Masche ein „V“ bildet und schiebt die Nadelspitze dann durch jedes zweite V-Bein.

pickup8.: Wenn ihr alle Maschen habt (insgesamt doppelt so viele Maschen, wie ihr vorhin auf das Haltegarn gestrickt habt), könnt ihr den Haltefaden einfach herausziehen. Eine Häkelnadel kann hier helfen, die Maschen zu lösen.

removeyarnopen

9.: Und jetzt habt ihr die Maschen für den Daumen auch schon strickbereit auf der Nadel! Faden ansetzen und los: immer 1 rechts , 1 links stricken, 5 Runden lang. Wenn ihr mögt, könnt ihr in der ersten Runde an den Außenwinkeln des Daumenlochs noch jeweils 2 Maschen zunehmen, da dehnen sich die Maschen sonst stark.

10.: Fertig!

done

Hier findet ihr die Anleitung auf Englisch bei Ravelry im PDF-Format. Ich würde mich freuen, eure selbstgestrickten Handschuhe zu sehen!

Advertisements

29 Gedanken zu “Easy peasy Anleitung für fingerlose Handschuhe

      • Hallo Havariemarie, meine Handstulpen sind fertig! Insgesamt ging es super einfach, allerdings haben sich bei meinen Löcher an den Daumenansätzen (weißt Du, wo ich meine) ergeben. Muss beim nächsten Mal glaub mehr Maschen aufnehmen… Insgesamt eine super Idee die Stulpen so zu stricken. Wäre ich nie draufgekommen! Danke dafür!! :)

      • Gerne, gerne! ^-^
        Ja, am Daumenansatz entstehen immer gern Löcher. Meistens nähe ich die dann noch heimlich auf der Innenseite mit dem Fadenende zusammen, ähnlich bei Bummerangfersen, Pulloverachseln etc. Aber freut mich, dass du mit der Anleitung klargekommen bist! :)

    • Hi Heike, nach langem Forschen habe ich die Wolle tatsächlich ermitteln können! Es ist die Schöller+Stahl Fortissima Mexiko Color 6-fach in der Farbe Nr. 93. Das sagen wir jetzt alle zusammen ganz schnell dreimal hintereinander: Schllrstlfrsssmmmmrrrr… viel Glück beim Aufspüren! :D

  1. Vielen Dank für diese tolle Anleitung, werde mich gleich daran machen. Habe eine Handschuh-Alternative für meinen kleinen Handschuhverweigerer gesucht. Ich hoffe das klappt. Bin zumindest schon mal froh eine so einfache Variante gefunden zu haben!

    • Haha, da können sich jedenfalls keine Fingerchen beim Anziehen in den Handschuhfingern verirren. :-D Und es gibt so schöne Sockengarne z.B. von Regia gerade für Kinder, die für das Muster geeignet sind. Ich wünsche viel Spaß und Erfolg!

      • Hat super geklappt, Motte trägt endlich Handschuhe, schade nur, dass ich nicht früher auf so etwas gekommen bin. Habe einige „Bestellungen“ für den nächsten Winter von anderen verzweifelten Müttern aufgenommen ;) Wir haben die Meilenweit von Lana Grossa verstrickt (mit Neon); sieht klasse aus!

  2. Hat wieder mal super geklappt … Gut, dass ich auf deiner Seite ein“Lesezeichen“ hatte … ! Ich habe gerade das 7. Paar in einem Jahr fertig (inklusive der jeweiligen Mütze) und liiiiiiiibe deine Anleitung …. Danke, dass es Dich und Deine tollen Ideen gibt!

  3. Pingback: Taschen einstricken  | Havariemarie

  4. Hallo Havariemarie,

    bin die Tage über diese tolle Anleitung gestolpert ;-) allerdings hätte ich da noch eine Frage.
    Du schreibst bei Punkt 4. „die nächsten 8 Maschen mit dem Kontrastfaden stricken“! Auf den Bilder hat man den Eindruck, das du mit dem Kontrastfaden/Hilfsfaden jedoch nicht gleich auf der Nadel angefangen hast, sondern erst 2 Ma. mit der eigentlichen Wolle gestrickt hast.

    Weiterhin wollte ich dich noch fragen, auf welcher Nadel du das Daumenloch arbeitest?

    Freue mich auf deine Antwort, vielen Dank schon mal im voraus :-)

    Gruß
    Iris

    • Hallo Iris,

      stimmt, bevor ich die 8 Maschen auf den Hilfsfaden gestrickt habe, habe ich erst noch 2 Maschen mit dem richtigen Garn gestrickt. Das habe ich gemacht, damit man den Schritt auf dem Foto besser erkennt, es ist aber im Grunde ganz egal, an welcher Stelle man die 8 Maschen stilllegt. Der Handschuh ist je als simpler Schlauch konstruiert, da kann das Daumenloch an jeder Stelle platziert werden.

      Den Daumen selbst kann man dann in der selben Nadelstärke oder eine Nadelstärke kleiner stricken. Das meintest du doch mit deiner zweiten Frage, oder? Ich glaube, bei dem Handschuh für die Anleitung habe ich die selbe Nadelstärke benutzt, bin zum Aufnehmen der Daumenmaschen nur auf Metallnadeln umgestiegen, weil die besser flutschen. :)

      Viele Grüße!

      • Hallo havariemarie,

        vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort :-) :-)

        Mit den Nadeln hatte ich jedoch etwas anderes gemeint ;-)

        Ich bin vom Sockenstricken ausgegangen, d. h. Nadel 1 / 2 / 3 / 4 (Fersennadeln = Nadel 4 und 1 ) und wollte deshalb wissen auf welchen Nadeln du den Daumen strickst ;-)

        So wie du jetzt aber geantwortet hast ist es wohl völlig egal.

        LG
        Iris

  5. :-) :-) :-) vielen lieben Dank nochmal und noch einen schönen Sonntag.

    Werde dir sowie ich ein Paar gestrickt habe, nochmal ne Rückmeldung geben :-) Muß jetzt aber erst noch die dicken Socken für meinen Mann fertigstellen :-)

    LG
    Iris

  6. hallo havariemarie,

    hm, irgendwie stelle ich mich wohl ein bissl dusselig an :-( komme mit dem aufnehmen der Daumenmaschen nicht klar :-( habe immer nur 8 Maschen auf der Nadel??????
    Würde mich freuen, wenn du mir noch mal ein wenig helfen könntest :-)

    Vielen lieben Dank :-)
    Iris

  7. Hallo Havariemarie,
    ich habe gerade Socken aus 8er Wolle fertigbekommen und noch Wolle übrig. Für weitere Socken ist es zu wenig, da hab ich mich natürlich total gefreut diese Anleitung von Dir zu finden. Werde gleich damit beginnen Deine Anleitung auszuprobieren. Bin mal gespannt wie die Handschuhe mit 8er- Sockenwolle werden.
    Ich gebe dann Bescheid.
    Liebe Grüße
    Carola

  8. Hallo havariemarie,
    Danke für die tollen Handschuhe. Ich habe gestern damit angefangen, komme aber mit dem Anfang nicht zurecht. Wenn ich alle Maschen auf die 4 Nadeln verteilt habe, und zum Kreis verbinde, bleibt eine riesige Lücke. Das Garn zieht sich soweit auseinander. Was mache ich nur falsch?

    Kann man die Handschuhe auch vom Handgelenk zu den Fingerspitzen stricken? Dann könnte ich besser die Länge des Fingerteils bestimmen.

    Noch eines, es wäre nett, wenn du diese deutsche Version als PDF hinterlegen könntest. Dann kann ich jederzeit auf das Blatt schauen und müsste ich den PC dauerhaft laufen haben.

    Viele Grüße
    Sabine

    • Die Lücke beim Rundstricken haben viele. Du könntest versuchen, mit einer Rundstricknadel und Magic Loop zu stricken (oder eine sehr kurze Rundstricknadel wie die von KnitPro nehmen). Vom Handgelenk zu den Fingerspitzen stricken sich die Stulpen genauso, das ist kein Problem. Und das PDF versuche ich bei Gelegenheit gerne zu erstellen. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s