Offener Brief an Urban Decay

Liebe Leute von Urban Decay,

ich liebe eure Lidschattengrundierung. Ich liebe sie wirklich. Sie ist für mich eines der wenigen Make-up-Produkte, die wirklich halten, was sie versprechen. Das schätze ich besonders deshalb, weil sonst keine Lidschattengrundierung, die ich bisher ausprobiert habe, lange gehalten hat. Sorry, Rival de Loop, Manhattan und Art Deco, ihr bringts einfach nicht. Die Urban Decay Primer Potion hat mein Herz gewonnen. Nur damit bleibt mein Lidschatten den ganzen Tag auf dem Auge statt sich in eine schwitzige Rinne in der Lidfalte zu verwandeln.

Auch das Verpackungsdesign: ganz toll. Ich habe die Primer Potion in der kleinen 3,7-ml-Variante und sie sieht aus wie eine kleine Zaubertrankflasche aus irgendeinem Disneyfilm. Fantastisch.

20140321-114708.jpg

Der Applikator: Naja, aber okay. Sieht aus wie bei Lipgloss, irgendwie pelzig, aber erfüllt seinen Zweck. Ich streife ihn eh immer zuerst auf dem Finger ab und tupfe die Grundierung dann mit der Fingerspitze aufs Augenlid.

20140517-160814.jpg

Liebes Team von Urban Decay, ich schreibe euch aber eigentlich nicht, weil ich euer Produkt so toll finde. Ich bin sicher, ihr wisst selbst, wie gut es ist. Tatsächlich schreibe ich euch, weil meine Urban Decay Primer Potion leer ist.
„Fein, dann kauf mehr davon!“ sagt ihr jetzt vermutlich und genau das war meine Absicht. Ich stand just heute morgen mit dem Applikator in der einen, dem Fläschchen in der anderen Hand vor dem Spiegel und nachdem ich beim besten Willen kein einziges Restchen Produkt mehr herausgekratzt bekam sagte ich zu mir: okay, Zeit für Nachschub.
Plötzlich erschienen zwei kleine Engelchen auf meinen Schultern. Links der Sparfuchs-Engel, der mir vorhielt, wie unglaublich teuer diese Lidschattengrundierung ist (20 Euro mindestens, je nach eBay-Händler). Rechts der Engel für Logik und dreidimensionales Denken, der den leisen Verdacht äußerte, dass der Applikator in diesem kleinen Fläschlein vielleicht einen letzten Bodensatz nicht erreichen konnte. Das Engelchen für dreidimensionales Denken erzählt mir oft Quatsch wie viele meiner blauen Flecken belegen können, aber was hatte ich schon zu verlieren? Schließlich findet sich nicht umsonst in jeder gut sortierten Kosmetiktasche ein Seitenschneider.

20140517-162333.jpg

What. The. FUCKING. FUCK?!

Urban Decay, ist das euer Ernst? Das Ding ist noch mehr als VERDAMMT NOCH MAL HALB VOLL! Was man auf dem Foto nicht sieht, ist dass der Applikator einfach nur eine Rinne in Bodennähe gezogen hat und mit dem ganzen Zeug an den Seitenwänden nie in Berührung gekommen ist. Da der Primer so dickflüssig ist, konnte er auch durch Schütteln nie nach unten, zum Applikator, befördert werden. Wieso, Urban Decay, wieso?

Mein Vertrauen in euch ist schwer erschüttert. Ich weiß, dass es die Primer Potion auch in Tuben gibt, aber diese Wunde muss erst verheilen. Ich habe an uns zwei geglaubt.

 

Traurige Grüße
Havariemarie

 

PS: Ich tröste mich mit einer anderen Lidschattengrundierung, dem Urban Decay Primer Pott. Er ist immer ehrlich zu mir und total unkompliziert. Tolles Produkt.

20140517-163700.jpg

Advertisements

Ein Gedanke zu “Offener Brief an Urban Decay

  1. Ich hab zwar weder Ahnung von noch Interesse an Kosmetik, aber… „Der Engel für Logik und dreidimensionales Denken“? Gnihihihi :-D (stell dir mich breit grinsend vorm Laptop vor!) :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s