Wie man einen Pullover strickt

Einen Pullover stricken ist ganz einfach:

1. Man entdecke ein Strickmuster für einen Cardigan, der ganz toll aussieht.

2. Man gehe in ein Wollgeschäft und diskutiere zwei Stunden lang mit der Verkäuferin über geeignetes Garn, geeignete Farben und benötigte Mengen. Dabei berichte man sich wechselseitig, was man alles schon gestrickt hat, welche Wolle die schönste ist und was man alles gern noch stricken würde. Man beachte: Jedes Wollknäul in einem Wollgeschäft will mindestens einmal in die Hand genommen und liebevoll gedrückt werden.

3. Man beginne mit dem Stricken des Cardigans.

4. Man bemerke eine wachsende Unzufriedenheit mit dem Strickstück.

5. Man löse den angefangenen Cardigan wieder auf und lege die Wolle beiseite.

6. Man rechne das Strickmuster des Cardigans so um, dass ein Pullover daraus werden könnte.

7. Man beginne das Stricken des Pullovers mit Zuversicht.

8. Man stricke.

9. Man stricke.

10. Man bemerke abermals eine wachsende Unzufriedenheit mit dem laufenden Projekt.

11. Man ziehe sich das zu etwa 2 % fertiggestellte Strickstück über und bitte den Partner um seine Meinung.

12. Man stelle das Urteils-, Einfühlungs- und Beziehungsvermögen des Partners in Frage und bediene sich dabei eines möglichst fantasievollen Portfolios an Kraftausdrücken. Egal was er über den Pullover gesagt hat.

13. Man löse den gesamten Pullover wieder auf, werfe mit Wollknäulen um sich und erkläre vernehmlich, dass man Stricken hasse, Stricken schon immer gehasst habe und nie wieder etwas stricken wolle. Man tue dies so lange, bis mitfühlende Nachbarn ihr Verständnis durch Hämmern gegen Wände und/oder Decke zum Ausdruck gebracht haben.

14. Man stricke etwas anderes, zum Beispiel ein paar Socken, um das man schon vor etwa 5 Wochen gebeten wurde.

15. Man entdecke ein anderes Strickmuster für einen Pullover, für das die vorhandene Wolle aus dem aufgelösten Cardigan/Pullover einfach perfekt ist.

16. Man stricke diesen Pullover in einer Rekordzeit von 10 Tagen.

17. Er gelinge.

18. Man fühle sich, als habe man das Heilmittel für Krebs, Aids und Schnupfen gefunden und kommuniziere den Erfolg genau so, bis mitfreuende Nachbarn ihre Glückwünsche durch Hämmern gegen Wände und/oder Decke zum Ausdruck gebracht haben.

19. Man bemerke, dass es mittlerweile Mai und damit nicht mehr wirklich die Zeit für Wollpullover ist

20. Man trage ihn trotzdem.

20140502-191427.jpg

Advertisements

3 Gedanken zu “Wie man einen Pullover strickt

  1. Oh du liebes bischen!!!Da bin ich aus Versehen auf deinem Blog gelandet,lese mich fest und denk,mein Güte,ich bin nicht allein!!Alle Punkte kann ich unterschreiben.Werde jetzt öfter vorbeischauen.Gut strick will Weile haben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s